Bio-Wettbewerb statt Präsenzunterricht – und dabei gilt: „Nicht auf den Kopf gefallen!“

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 10!
Leider habt ihr im Moment keinen Unterricht im Kursverband, so dass auch Biologie-Unterricht ausfallen muss. Aber wir geben euch hiermit gerne wieder die Möglichkeit, am Wettbewerb „bio-logisch!“ teilzunehmen. Dieses Jahr ist das Motto „Nicht auf den Kopf gefallen!“

Die Aufgaben findet ihr hier: Aufgabenblatt 
Sie fordern euer Gehirn heraus und beschäftigen sich mit diesem Bestandteil in eurem Kopf!

Dieser Wettbewerb ist eine gute und interessante Gelegenheit, damit ihr euch auch im Distanzlernen noch mehr mit biologischen Fragestellungen beschäftigen könnt!
Bitte nutzt auch den Erfassungsbogen mit der Datenschutzerklärung und der Zustimmung eurer Eltern!

Zu gewinnen gibt es ansprechende Buch- und Sachpreise und eine Urkunde. Der Einsendeschluss ist der 12. Juli 2021.
Meldet euch bei Interesse oder Fragen gern bei euren Biolehrer/innen. Weitere Infos unter www.bio-logisch-nrw.de

„Natur trifft Kunst“: Schülerinnen und Schüler der 5c erschufen weiß-blaue Kunstwerke!

Schon ist es fast eine Tradition – die Teilnahme der inklusiven Klassen 5 der Realschule Stadtmitte am „Licht-Kunst-Projekt“:  Die Biologische Station West und bekannte Künstler der Stadt Mülheim und Oberhausen haben ein breit gefächertes Programm entwickelt, das Natur und Kunst in kreativer Weise miteinander verbindet und Schulen als Möglichkeit des außerschulischen Lernens kostenlos angeboten wird: Nach biologischer Forschung im 1. Teil  entstanden im 2. Teil mit Hilfe von „Solar-Fotopapier“ und der Belichtung durch Sonnenlicht „Blätter-Blüten-Kunstwerke“ unserer 5c , die am 27.6. 19 im Künstleratelier „Makroscope“ im größeren Kreise abschließend präsentiert wurden.

Hier zu den Bildern

Weiterlesen ...

Unser 8er-Bio-Kurs und der Traumberuf: Krankenschwester auf der Säuglingsstation

Auch wenn dieser Beruf jetzt „Pflegefachfrau/-mann mit Vertiefung Pädiatrie (Kinderheilkunde)“ heißt, so hat er nichts an Attraktivität verloren! Schon in der Ausbildung erhält der/die  Azubi 1.140 € Vergütung im 1. Ausbildungsjahr. Am 21. Januar 2020 durfte sich der 8er Bio-Kurs von Frau Klaja mit den Inhalten des Pflegeberufes im EKO (Evangelisches Krankenhaus Oberhausen) auseinandersetzen. Herr Glovka und 6 Mitarbeiterinnen des EKO nahmen sich 3 Stunden Zeit, um uns in vier Kurzworkshops praktisch arbeiten zu lassen. Blutabnahme, Blutdruck und Temperatur messen, Verbände anlegen und Babys aufnehmen und transportieren durften alle Schüler/innen erproben. 

Hier zu den Bildern

Weiterlesen ...

7d als Baumeister im Wald

Die neue 7d war bereits am Freitag (30.8.19) den ganzen Schultag im Wald. Nach knapp 40 Minuten Wanderung und einer kleinen Pause
gab es für die Klasse die Aufgabe, Schutzhütten aus Holz zu bauen. In Kleingruppen machten sich die Schüler an die Arbeit.
Nach anfänglichem "Ihh, ich will hier nix anfassen" waren zum Ende (fast) alle begeistert dabei, zu gestalten und zu bauen und zu verschönern.

Die Fotos zeigen die tollen Ergebnisse.

5c lernt die Gelenke des Menschen

In den letzten Biologiestunden hat die 5c gelernt, wie ein Gelenk aufgebaut ist. Die Begriffe Pfanne, Kopf, Kapsel, Schmiere und Knorpel kann jetzt jeder richtig zuordnen.
Zum Glück haben wir Menschen nicht nur ein Gelenk, sondern ganz viele. An ganz unterschiedlichen Stellen sind wir durch Gelenke beweglich.
Wo alle Gelenke sind und wie diese heißen, hat die Klasse ebenso gelernt. Spielerisch wurde das gefestigt. Jede Gruppe suchte sich einen Freiwilligen aus und der wurde mit allen Gelenk-Namen "vollgepappt".

7er Biologiekurs bestimmt Laubbäume

Kurz  vor den Herbstferien 2017 ist der 7er Biologie Kurs hoch in den Witthausbusch gewandert. Dort auf der großen Wiese war die Aufgabe heraus zu finden, wie die Laubbäume heißen. Mit Hilfe eines dichotomen Bestimmungsschlüssel konnten die Schüler die Namen ermitteln. So konnte schnell zwischen Stiel- und Roteiche bzw. Hain- und Rotbuche und Berg- oder Spitzahorn unterschieden werden. Anschließend war noch  etwas Zeit, den herrlichen Herbstsonnenschein zu genießen. 

6a malt ihr Herz-Kreislauf-System in Lebensgröße

Am Freitag vor den Osterferien haben wir im Biologieunterricht der 6a das Herz-Kreislauf-System besprochen.
Das Herz als ständiger Antreiber der roten Blutkörperchen wurde intensiv betrachtet. Außerdem wurde der Weg des Blutes durch den Körper verdeutlicht.
Dabei wurden mehrere Gruppen gebildet. Pro Gruppe durfte sich ein Schüler auf großes Packpapier legen und seine Umrisse wurden abgezeichnet.
Anschließend zeichneten die Gruppen in diesem gemalten Körperumriss das Kreislauf-System farbig ein.
Als Ergebnis erhielten wir lebensgroße Herz-Kreislauf Systeme!

Hier zu den Bildern

Biokurs des Jahrgangs 10 bastelt eine DNS

Desoxyribonukleinsäure. Desoxiwas?
Schwieriger Name, schwieriger Aufbau. Um hier Licht ins Dunkel der Unwissenheit (über die Weitergabe von Erbinformationen) zu bringen, haben die Schüler und Schülerinnen des 10er Biologiekurses (in der Unterrichtsreihe Genetik/Vererbungslehre)  eine eigene Desoxinuk..äh Desoxiribuni..äh... eine eigene DNS ;-) gebastelt. 
Anschließend haben wir mit Hilfe der gebastelten Modelle noch die Verdopplung der DNS simuliert. So wurden die Begriffe "spezifische Basenpaarung" und "Nukletide" verinnerlicht und Wichtiges zur Weitergabe von Erbinformationen anschaulich gelernt.  
Die Ergebnisse sind hier fotografiert zu sehen.

Hier zu den Bildern

9er Biokurs erstellt Fossilien

Nachdem im 9er Biokurs viel über die Entstehung von Fossilien gesprochen worden ist, haben die Schüler selber welche hergestellt. Noch vor den Osterfeien wurde mit Gips, Sand, Kies und Wasser viel "rumgematscht" um dann Muschelschalen, Blätter und Schneckenhäuser in der noch feuchten Masse zu versenken. Nach einer langen Trocknungszeit haben die Schüler mit Hammer und Fingerspitzengefühl ihre Fossilien freigeklopft. Auf dem Foto sieht man die besten Ergebnisse.

7d beim Fließgewässer-Praktikum am Lohbach

Seit ein paar Wochen wandert die Klasse 7d jeden Donnerstagmorgen in den Witthausbusch. Dort am Lohbach wird in Kleingruppen eine Analyse des Baches durchgeführt. Bewaffnet mit Thermometer, Maßband, Stoppuhr, Keschern und Bestimmungsbüchern stampfen die Schülerinnen und Schüler in der Nähe des Baches umher und versuchen, nicht hinein zufallen. 

Zur Analyse gehört die Erhebung von Daten wie pH-Wert, Tiefe, Breite, Fließgeschwindigkeit, Temperatur etc. Zusätzlich werden die Pflanzen und Tiere am und im Bach bestimmt. Überraschend war es, dass so viele kleine Tiere (vor allem Larven und Flohkrebse) in dem Bach leben. Anhand von den Ergebnissen kann dann am Ende die Qualität des Wassers beurteilt werden.

Hier zu den Bildern

Das Skelett - Knochenlernen der 5a mal ganz anders!

Bio in der 5a Febr14

Am Montag (17.2.14) hat die 5a in Biologie angefangen,  sich mit dem Thema Mensch auseinanderzusetzen. Begonnen wurde mit den Knochen und dem Aufbau des Skeletts.
Dabei haben die Kinder z.B. herausgefunden, warum ein Regenwurm keine Rückenschmerzen haben kann. Damit die Schüler die Namen der einzelnen Knochen kennen lernen und auch an ihrem Körper wieder finden können, beklebten sie in Gruppen je einen Schüler mit "Knochenzetteln". Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

9er-Kurs Biologie schlägt seine Fossilien frei

In den letzten Juli-Schultagen haben die Schüler/innen des Kurses erfolgreich mit Hämmern und lauten Schlägen ihre Fossilien befreit, die sie aus Gipsmischungen selbst hergestellt hatten:
Freigelegt wurden dabei auch "moderne Fossilien", die die übliche Definition der Wortes "Fossilien" erweitern:
"Überreste verstorbener Tiere oder Pflanzen, in Gesteinsschichten der Erdkruste versteinert und  oft mehr als 10 000 Jahre alt".

Hier zu den Bildern

9er Biologie Kurs stellt Fossilien her

Am Freitag 21.6. hat der 9er Biologie-Kurs Fossilien hergestellt.

Jede/r Schüler/in hat in einer Milchtüte zwischen einer Gips/Kies und Gips/Sand Mischung ein "Fossil" gesteckt. Blätter , Muscheln, Schnecken und Ketten wurden genutzt. Jetzt muss ein wenig gewartet werden, bis die Gipsmischungen trocken sind. Dann können die Fossilien mit einem Hammer herausgeschlagen werden.

Man ist gespannt!

Hier zu den Bildern