Die MINIPHÄNOMENTA-plus in der MINT-Realschule

Vom 2.Mai bis zum 16.Mai 2013 war die Miniphänomenta-plus in unserer Schule aufgebaut.
Voraussetzung für die kostenlose Ausleihe war eine 2-tägige Fortbildung im letzten Schuljahr. In der Aula der Realschule Stadtmitte konnten sich Grundschüler und die Schüler der Realschule Stadtmitte hervorragend im Entdecken und Experimentieren üben. Die 25 ausgestellten Stationen über Naturwissenschaft und Technik sollten von den Schülern der Sekundarstufe selbstständig "erkundet" werden, boten jede Menge Spaß und weckten die Freude am Neuentdeckten.

Hier zu den Bildern

Weiterlesen ...

Erlebnisparkour für die neuen 5er - Teamarbeit im Dschungel!


Am Freitag, den 06.09.2013, erlebten die neuen 5. Klassen unserer Schule einen sportlichen Schultag der besonderen Art.


Hier der Bericht von Martin Schott, der z.Z. an unserer Schule sein Freiwilliges Soziales Jahr mit dem Schwerpunkt Sport absolviert:

Die Sporthelfer (Luca Audia, Jens Keienburg, Alex Jasmy und Samir Michalke) bauten morgens in der Sporthalle mit Martin Schott einen Erlebnisparkour auf und führten ihn mit allen Schüler/innen des 5. Jahrgangs durch.
Den Parkour haben die Sporthelfer sowie Martin Schott mit einer Geschichte ausgemalt, die das Überleben und den Kampf, in Teamarbeit aus dem „Dschungel“ zu entfliehen, simulieren soll.
Hier geht es zu der dazu gehörigen Geschichte mit den entsprechenden Stationen.

Weiterlesen ...

9er-Kurs Biologie schlägt seine Fossilien frei

In den letzten Juli-Schultagen haben die Schüler/innen des Kurses erfolgreich mit Hämmern und lauten Schlägen ihre Fossilien befreit, die sie aus Gipsmischungen selbst hergestellt hatten:
Freigelegt wurden dabei auch "moderne Fossilien", die die übliche Definition der Wortes "Fossilien" erweitern:
"Überreste verstorbener Tiere oder Pflanzen, in Gesteinsschichten der Erdkruste versteinert und  oft mehr als 10 000 Jahre alt".

Hier zu den Bildern

Programmierung mit Scratch

Der Kurs 7 Informatik hat in diesem Schuljahr erste Kenntnisse im Programmieren gesammelt. Dabei wurden unter anderem von einigen Schülerinnen und Schülern erste Spiele mit Scratch erstellt, die man sich hier ansehen kann:

Cerine: Hexe gegen Einhorn

Noel: Pong mit zwei Spielern

Jan: Fangspiel

Herr Cronau: Mathematische Zauberei

Realschule wird Vize-Stadtmeister

In der WK 1 wurden unsere Fußballspieler der Jahrgänge 9 und 10 Vizestadtmeister.

Letzte Woche haben sich die Schüler in ihrer Vorgruppe als Erster durchgesetzt und waren somit für die Endrunde qualifiziert. Das Entscheidungsspiel wurde gegen die Luisenschule knapp gewonnen. Nach 0:2 Rückstand gelang Ercan Kahriman in der letzten Sekunde der 2:2 Ausgleichtreffer. Im anschließenden Elfmeterschießen hielt Arman Corovic einen Elfmeter der Gegner während alle Realschüler getroffen haben!

Einer unserer Besten sucht Schutz vor der Hitze des Spiels

 

Weiterlesen ...

9er Biologie Kurs stellt Fossilien her

Am Freitag 21.6. hat der 9er Biologie-Kurs Fossilien hergestellt.

Jede/r Schüler/in hat in einer Milchtüte zwischen einer Gips/Kies und Gips/Sand Mischung ein "Fossil" gesteckt. Blätter , Muscheln, Schnecken und Ketten wurden genutzt. Jetzt muss ein wenig gewartet werden, bis die Gipsmischungen trocken sind. Dann können die Fossilien mit einem Hammer herausgeschlagen werden.

Man ist gespannt!

Hier zu den Bildern

Nicht gespart mit den Kräften - Sparkassenlauf der Schulen am 6.6.13

Foto links: Fabian Slawinski

Nicht gespart mit ihren Kräften haben unsere 15  Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5-7, die am 6. Juni 13 am alljährlichen Sparkassenlauf der Schulen teilgenommen haben.
Das Wetter war passend, die Betreuung durch unsere Sporthelfer/innen hervorragend und unsere Kids mit ihren persönlichen Laufzeiten zufrieden.

Insgesamt 8 Schüler sind so gut gelaufen, dass sie es in die Platzierungslisten geschafft haben. Fabian Slawinski (6c) war mit einem tollen 7. Platz (von 51 Läufern) im Jahrgang 2001 der erfolgreichste Athlet unserer Schule. Herzlichen Glückwunsch.

Weitere Ergebnisse: Jahrgang 2001
26. Platz: Nico Hildebrandt (6a), 28. Platz Alper (6a), 30. Fernando Rosenberger (6a),

Jahrgang 2002 (insgesamt 58 Läufer)

20. Robin Biesgen (6c), 22. Martin Karwitzki (6c)

Jahrgang 1999 (insgesamt 36 Läufer)

22. Estevan Kracht (7b)

 

Hier zu den Bildern

Graffiti am Pavillon - gesprühte Lebendigkeit und Farbe für unsere Schule!

Viel Spaß hatte am Dienstag und Mittwoch (4. und 5. Juni 2013) eine kleine Schülergruppe bei der Umsetzung des Gewinnergraffitis auf die Außenwand des Pavillons.
Bei schönstem Wetter, guter Laune und mit der Unterstützung von Jonathan haben wir in bester Teamarbeit das Graffiti von Nicole Stürz (8 d) mit Sprühdosen an die Wand gesprüht.
Alle Elemente sind frei Hand (!) gezeichnet und zeigen eine technische Meisterleistung aller Beteiligten. Das Ergebnis kann sich zeigen lassen!
Ich bedanke mich bei allen, die mitgewirkt haben. Ein besonders herzlicher Dank geht an Frau Tutkun, die uns die beiden Tage mit Kuchen und einem leckeren Frühstück versorgt hat! Dankeschön!

Foto rechts: Nicole Stürz ( 8d)

Hier zu den Bildern

MINT-Tag des 6. Jahrgangs - am Montag, 3.6.13

In der 36. Schulwoche findet (nach dem Unterricht in der 1. Stunde) wieder der bewährte MINT-Tag statt:
Ihr 6er-Schüler/innen werdet in Riegen eingeteilt und trefft euch danach um 8.30 Uhr auf dem B-Hof.
Anschließend könnt ihr euch in der 2. bis 8. Stunde an Stationen über die naturwissenschaftlichen Fächer an unserer Schule informieren.

Experimentieren in der Aula - MINIPHÄNOMENTA-plus

Einladung runterladenLiebe Eltern! Liebe Schülerinnen und Schüler!

Ausprobieren, experimentieren oder auch nur beobachten  und staunen – alles ist möglich! 

25 technisch-physikalische Experimentierstationen sind von Donnerstag, dem 2. Mai 2013, bis zum Donnerstag, den 16. Mai 2013, in unserer Schule aufgebaut.
Während der Unterrichtszeit werdet ihr, die  Schüler/innen aller Jahrgänge, die Gelegenheit erhalten, hier zu forschen und auszuprobieren, was wie funktioniert. Aber auch Sie als Eltern sollen die Chance haben, die Miniphänomenta-plus (entwickelt für die  Sekundarstufe I) zu erleben und nach Herzenslust  zu experimentieren.

Daher laden wir Sie hiermit zur Eröffnungsfeier der Ausstellung  am 2. Mai 2013, um 19 Uhr, in die Aula ein.
Gleichzeitig freuen wir uns, wenn Sie am Familientag, 14. Mai 2013, zwischen 14 – 19 Uhr zusammen mit Ihrem Kind in unsere Sporthalle  kommen, um gemeinsam zu experimentieren!

Schwimmfest des 6. Jahrgangs – ein nasses Vergnügen

Wie in jedem Jahr, so fand auch in diesem Schuljahr das Schwimmfest für die 6. Klassen statt. Am 21. März 2013 kämpften alle Schüler/innen in verschiedenen Disziplinen um den Jahrgangstitel. Besonders viel Spaß bereiteten die Staffelwettbewerbe, bei denen die Schüler/innen Bälle und Matten transportieren oder ein T-Shirt weitergeben mussten.
Einen guten 3. Platz belegte die 6a. Den 2. Platz teilten sich die Klassen 6b und 6d. Jahrgangssieger wurde mit deutlichem Abstand die Klasse 6c. Herzlichen Glückwunsch! Ein besonderes Dankeschön gilt Frau Spaan für die Organisation des gelungenen Schwimmfestes.

Hier zu den Bildern

RS Stadtmitte wird Stadtmeister!!!

Bei herrlichem Sonnenschein haben am vergangenen Donnerstag (18.4.) die Fußballstadtmeisterschaften der WK IV stattgefunden. Eine Auswahl unserer besten Fußballspieler des 5. Jahrgangs sind am Sportplatz Südstraße gegen Gymnasium Heißen, Hauptschule Bruchstraße und Luisenschule angetreten und wurden ohne Niederlage und Gegentor Stadtmeister!!!

Aufgestellt und trainiert wurden die Sieger von unseren "Bundestrainern" Tolunay Sirin, Tomasz Gawellek und Edi Halilagic.

Herzlichen Glückwunsch!! In zwei Wochen gehts es weiter zur Kreismeisterschaft. Wir sind gespannt.

Hier zu den Bildern

Weiterlesen ...

Die MINIPHÄNOMENTA-plus macht Station in unserer Schule

Wir freuen uns, die MINIPHÄNOMENTA der Universität Flensburg vom 2.5. - 16.5.2013 an unserer Schule zu haben. Wir sind eine der ersten weiterführenden Schulen, die die MINIPHÄNOMENTA auch für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I erhalten.
Die MINIPHÄNOMENTA besteht aus 25 Experimentierstationen zu verschiedensten Themen der Physik und gibt Schülern die Möglichkeit, unterrichtsbegleitend zu experimentieren. Auf der gemeinsamen Suche nach Antworten entwickeln die Mädchen und Jungen vielfältige Kompetenzen, die den weiteren Bildungsweg der Kinder nachweislich positiv beeinflussen.
Als Folge wünschen wir uns, eigene Experimentierstationen für unsere Schule entstehen zu lassen, um auch folgenden Schülergenerationen die Chancen, die sich hieraus ergeben, zu ermöglichen.
Die Experimentierstationen werden in der Aula aufgebaut und sollen von den Schülerinnen und Schülern sowohl vor, während und nach der Unterrichtszeit erlebt und genutzt werden.

Weiterlesen ...